Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

Rückwärts gewandt: Der Niedergang des Säkularismus in der Türkei

Morgan Elizabeth Romano

Morgan Elizabeth Romano

Samstag, 23. Mai 2015 - 09:55 Uhr

Ateizm Dernegi (die Vereinigung der Atheisten in der Türkei) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Stimme der türkischen Bürger bzw. der dort wohnenden Personen zu sein, die dafür kämpfen, dem Säkularismus in der Türkischen Republik wieder eine größere Bedeutung zu verleihen. Denn dieser Säkularismus war einst sehr wichtig in der Türkischen Republik. Seit die Development Party (AKP) in der Türkischen Republik aufgestiegen ist und eine religiös konservative Justiz gefördert hat, hat der Säkularismus signifikant an Boden verloren.
Der Verband kämpft für die Stimmen der Menschen, die in einer eher freien und entspannten türkischen Gesellschaft leben möchten, die sich frei von Druck , Unterdrückung und tödlichen religiösen Konsequenzen entwickelt. Regelmäßige religiöse Unterdrückung hat sich in der ganzen Türkei eingeschlichen.
Wir weigern uns dies stillschweigend hinzunehmen. Wir wollen gehört werden. Wir sind nicht allein.

Morgan Elizabeth Romano ist die Vizepräsidentin der Ateizm Dernegi und die Direktorin für internationale Öffentlichkeitsarbeit. Sie wurde in New York geboren und lebt in der Türkei. Sie ist dem Atheisten Verband beigetreten aufgrund ihrer Überzeugung, dass Menschenrechte sich nicht auf besondere Länder beziehen, sondern eine globale Angelegenheit sind, da Menschenrechte alle Nationen und Individuen betreffen, unabhängig von ihrer Nationalität.