Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Tweets

Diskussion

Über diese Seiten

Veranstaltung des IBKA Freiburg: Der Islam in Deutschland - Religiöse Gebote oder Staatliche Normen?

Podiumsdiskussion mit:

Dr. Sadik Hassan, Islamwissenschaftler
Arzu Toker, freie Publizistin und Mitbegründerin des Zentralrats der Ex-Muslime (Homepage von Arzu Toker)
Dr. Mohammad Kahf, Islamisches Zentrum Freiburg

Mittwoch, 29.10. 08, um 20:00 Uhr
im Cafe Velo, Freiburg
(Stadtbahnbrücke Hauptbahnhof)

Zwei Jahre Landesverband NRW

Sommerfest in Köln

Vorstand IBKA NRW mit Torte

Am Samstag, dem 06.09.2008 fand das gut besuchte Sommerfest des NRW-IBKA statt. Ein anschaulicher Bericht findet sich beim Humanistischen Pressedienst.

Kündigungsgrund Kirchenaustritt

Die Kündigung einer Mitarbeiterin in einem kirchlichen Alten- und Pflegeheim wegen ihres Kirchenaustritts hatte vor dem Landesarbeitsgericht Mainz Bestand (Az. 7 Sa 250/08). Mitteilung der Kanzlei für Arbeitsrecht Mudter & Collegen
Siehe auch:

(Aktualisiert 31.08.2008)

NRW-Atheisten: Erlass der Kirchenaustrittsgebühr ist möglich

Die Justizverwaltungskostenordnung gilt auch für Kirchenaustritte

Pressemitteilung vom 26.08.2008

"Die bundesweit geltende Justizverwaltungskostenordnung sieht eine Ermäßigung und sogar den Erlass der Kirchenaustrittsgebühr aus Rücksicht auf die wirtschaftlichen Verhältnisse eines Kirchenaustrittswilligen vor.

Veranstaltungshinweis: Religionskritik in der deutschen Frühaufklärung

Dienstag, 14. Oktober 2008, 19.00 Uhr
Freireligiöse Gemeinde Wiesbaden, Rheinstraße 78

Referent: Jochen Enders, M.A.

Informationen zum Thema (PDF)

Veranstalter: Religionskritischer Arbeitskreis Wiesbaden – eine Initiative von IBKA und Freireligiöser Gemeinde Wiesbaden.

NRW: Ermäßigung der Kirchenaustrittsgebühr

Am 20. August 2008 fragte der Landesvorstand NRW des IBKA den Staatssekretär im Justizministerium NRW Jan Söffing, wie Kirchenaustrittswillige über die Möglichkeit der Ermäßigung und des Erlasses der Kirchenaustrittsgebühr informiert werden. Die Anfrage wurde den in NRW für den Kirchenaustritt zuständigen Amtsgerichten zur Kenntnis gegeben.


Diskussion in Leipzig

"Kein G*** für niemand – Religionskritik im Zeitalter der Fundamentalismen"

21. September 2008, 18.30 Uhr
Centraltheater Leipzig

Diskussion der Prüfgesellschaft für Sinn und Zweck. Teilnehmer: Mina Ahadi (Zentralrat der Ex-Muslime), Joachim Kahl, Guillaume Paoli sowie Martin Hergert als Vertreter des IBKA.

Veranstaltungsbericht beim Humanistischen Pressedienst.

Bayerns Grüne gegen staatliche Kirchenfinanzierung

Sepp Dürr, Vorsitzender der grünen Landtagsfraktion, stellt die Bezahlung der Bischöfe aus Steuergeldern in Frage (ddp-Meldung vom 21.08.2008).

Wie schon beim Grünen-Beschluss gegen religiöse Symbole in Schulen ließ das Protestgeheul der CSU nicht lange auf sich warten: CSU warnt vor Entchristianisierung Bayerns (Zeit online).

Religionsfreiheit in Schulen: NRW-Atheisten fordern Aufklärung

Pressemitteilung NRW vom 14.08.2008

Der Landesverband NRW des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten e.V. (IBKA) mahnt zur Einhaltung der Religionsfreiheit an den staatlichen Schulen in NRW. Vielfach wird dort der Eindruck erweckt, die Teilnahme an Religionsunterricht oder Schulgottesdienst sei für Schüler verpflichtend.

Schule NRW - Religionsfreiheit

Zum Schuljahresbeginn 2008/2009 versandte der Landesvorstand NRW des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten e.V (IBKA) wie im vergangenen Jahr ein Rundschreiben an alle Schulleiter der Grund-, Haupt-, Real- sowie Gesamtschulen und der Gymnasien des Bundeslandes NRW.