Landesverband NRW

Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

Sommerfest 2015 des IBKA NRW

Samstag, 6. Juni 2015
15:00 Uhr - 22:00 Uhr
Bootshaus des Kanuvereins FS 1898
An den Bootshäusern 3
44147 Dortmund

Zum achten Mal in Folge lädt der IBKA in NRW zu seinem Sommerfest ein. Neben zwei spannenden Referaten gibt es Gelegenheit zur Unterhaltung wie zum Stöbern am Info- und Büchertisch. Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Wie immer werden die Betreiber des Bootshauses – gegen Anmeldung bei Jörg Schnückel – für ein reichhaltiges Buffet vom Grill sorgen.

Anmeldungen - auch zum Buffet - bitte an: joerg.schnueckel@ibka.org

Thorsten Houdini

16:00 Uhr

HARRY HOUDINI – Ein Vortrag von Thorsten Happel
Thorsten Happel, selbst Zauberkünstler von Beruf, präsentiert uns in seinem Vortrag eine der schillerndsten und faszinierendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts: Harry Houdini (1874
- 1926) - Entfesselungskünstler, Zauberer und Kämpfer gegen das Übersinnliche. Weder Ketten, Handschellen, Holzkisten, Zwangsjacken noch Gefängniszellen konnten ihn halten. Er zauberte mit
Spielkarten und Nähnadeln, ging durch Ziegelmauern und ließ einen Elefanten auf der Bühne verschwinden. Spiritisten und vermeintliche Medien waren vor ihm und seiner Aufklärungsmission
nicht sicher. Einwanderersohn aus ärmsten Verhältnissen, Artist in kleinen Wanderzirkussen und billigen Varieté-Shows, Experte für Handschellen und Schlösser, Stuntmen und Sensationsdarsteller,
hochbezahlter Showstar, leidenschaftlicher Sammler und Kämpfer gegen Geisterbeschwörer und ihre Machenschaften ... das alles war Houdini. Thorsten Happel lernte während seiner Zeit in New York von 2002 bis 2008 viele Houdini Sammler und Experten persönlich kennen, die ihn für das Thema begeistern konnten.

Corinna Gekeler

17:30 Uhr

Kirchliches Arbeitsrecht auf dem kommunalen Prüfstand – Referat von Corinna Gekeler

Kirchliches Arbeitsrecht diskriminiert Konfessionslose und Andersgläubige und in katholischen Einrichtungen werden zudem Homosexuelle und Wiederverheiratete ausgegrenzt.
Die Politikwissenschaftlerin Corinna Gekeler skizziert die Sondergesetze und ihre Auswirkungen sowie aktuelle Urteile und Entwicklungen. Sie wird einige Initiativen von Stadträten vorstellen, die diskriminierungsfreie Vorgaben bei der Trägerschaftsvergabe erwirken sollen. So soll anhand eines konkreten Beispiels erörtert werden, welche Möglichkeiten durch engagierte IBKA-Mitglieder angestoßen werden können.

Corinna Gekeler ist Politologin und Autorin des Buches „Loyal Dienen“ – diskriminierendes Arbeitsrecht bei Caritas, Diakonie und Co.

Fotos auf dieser Seite: oben © privat, Corinna Gekeler © Evelin Frerk, IBKA