Landesverband NRW

Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

Kein Schritt zurück

Lesung mit IBKA-Beirätin Arzu Toker

Donnerstag, 3. November 2016Arzu Toker
19:00 Uhr

Rathaus Bergisch-Gladbach
Rathaus Stadtmitte
Konrad-Adenauer-Platz 1

51465 Bergisch Gladbach

Eintritt frei

Was bedeutet Ehre im Islam? Um wessen Ehre geht es? Arzu Toker setzt sich literarisch mit dem Verständnis von „Ehre“ auseinander.

In verschiedenen Texten beschreibt sie den tiefen Konflikt junger Migrantinnen in Deutschland, einerseits frei leben zu wollen und gleichzeitig den traditionellen Anforderungen ihrer Herkunftsfamilien ausgeliefert zu sein.

Im Text „Verschenkte Freiheit“ klagt eine Mutter voller Wut und Schmerz über den Verlust ihrer Tochter an eine islamische Sekte. Dabei wird schnell klar, dass es sich um die Fethullah-Gülen-Bewegung handelt. Diese unterhält auch viele Studentenheime (Lichthäuser) und Schulen in Deutschland und gründete 2014 in Berlin die Stiftung Dialog und Bildung. Dahinter steht der in den USA lebende türkische Imam Fethullah Gülen mit seinem Wirtschafts-, Bildungs- und Medienimperium.

Den Schluss des Buches bildet ein leidenschaftliches Plädoyer gegen religiöse Gruppenidentitäten und patriarchale Herrschaftskultur. Für Selbstbestimmung und Freiheit: die Freiheit von religiösen Zumutungen und die Freiheit von nationalen Fesseln. Ein Plädoyer für die Demokratie und eine Utopie der Entwicklung gemeinsamer grenzüberschreitender Werte.

Eine gemeinsame Veranstaltung der LAG Säkulare Grüne NRW,
der LAG Laizismus Die Linke NRW Regionalgruppe Köln/Bonn,
der Arbeitsgruppe Kirche und Staat der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF)
und des IBKA NRW

AnhangGröße
Veranstaltungsplakat zum Download823.85 KB