Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

Rainer

Angesichts der düsteren Kirchengeschichte ist es unerträglich, dass sich die Kirchenvertreter als Hüter von Recht und Moral aufspielen. Diese Kirchen haben Kriege angezettelt, mit Faschisten und Nazis zusammengearbeitet, die Menschlichkeit in den Staub getreten, Sklaverei gefördert und Demokratie verhindert (diese Liste ließe sich seitenlang fortführen).

Und diese Kirche wird heute aus allgemeinen Steuertöpfen finanziert, wird von Politik und weiten Teilen der Gesellschaft hofiert und protegiert. Deren Vertreter sitzen in Ethikkommissionen und Rundfunkräten, bekommen kostenfreie Werbesendungen in TV und Radio, bezahlt von unseren GEZ Gebühren. Meine persönliche Schmerzgrenze ist weit überschritten und es ist höchste Zeit, dass die Kirchen als das erkannt werden, was sie wirklich sind: Organisationen, die es über Jahrhunderte durch Lug, Betrug und Krieg zu schier unermesslichem Reichtum und gewaltiger Machtkonzentration gebracht haben.

Deshalb setze ich mich ein, für die konsequente Trennung von Staat und Kirchen, für eine echte Religionsfreiheit, die auch das Recht auf Freiheit von der Religion beinhaltet.