Landesverband NRW

Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

NRW

Beschwerde gegen die Kirchenaustrittsgebühr

BESCHWERDE
gemäß Art. 9, 34 der Europäischen Menschenrechtskonvention

des Herrn
Fabrice Witzke,
... - Beschwerdeführer -

gegen die
Bundesrepublik Deutschland,
v. d. d. Bundesregierung, 10117 Berlin

wegen: Art. 9 EuMRK

Namens und in Vollmacht des Beschwerdeführers wird beantragt,

festzustellen, dass die Entscheidung des Verfassungsgerichts der Bundesrepublik Deutschland vom 02.07.2008, Geschäftszeichen 1 BvR 3006/07, die Europäische Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten verletzt,

Es wird weiter beantragt, die Bundesrepublik Deutschland zu verurteilen,

Zwei Jahre Landesverband NRW

Sommerfest in Köln

Vorstand IBKA NRW mit Torte

Am Samstag, dem 06.09.2008 fand das gut besuchte Sommerfest des NRW-IBKA statt. Ein anschaulicher Bericht findet sich beim Humanistischen Pressedienst.

NRW-Atheisten: Erlass der Kirchenaustrittsgebühr ist möglich

Die Justizverwaltungskostenordnung gilt auch für Kirchenaustritte

Pressemitteilung vom 26.08.2008

"Die bundesweit geltende Justizverwaltungskostenordnung sieht eine Ermäßigung und sogar den Erlass der Kirchenaustrittsgebühr aus Rücksicht auf die wirtschaftlichen Verhältnisse eines Kirchenaustrittswilligen vor.

NRW: Ermäßigung der Kirchenaustrittsgebühr

Am 20. August 2008 fragte der Landesvorstand NRW des IBKA den Staatssekretär im Justizministerium NRW Jan Söffing, wie Kirchenaustrittswillige über die Möglichkeit der Ermäßigung und des Erlasses der Kirchenaustrittsgebühr informiert werden. Die Anfrage wurde den in NRW für den Kirchenaustritt zuständigen Amtsgerichten zur Kenntnis gegeben.


Religionsfreiheit in Schulen: NRW-Atheisten fordern Aufklärung

Pressemitteilung NRW vom 14.08.2008

Der Landesverband NRW des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten e.V. (IBKA) mahnt zur Einhaltung der Religionsfreiheit an den staatlichen Schulen in NRW. Vielfach wird dort der Eindruck erweckt, die Teilnahme an Religionsunterricht oder Schulgottesdienst sei für Schüler verpflichtend.

Schule NRW - Religionsfreiheit

Zum Schuljahresbeginn 2008/2009 versandte der Landesvorstand NRW des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten e.V (IBKA) wie im vergangenen Jahr ein Rundschreiben an alle Schulleiter der Grund-, Haupt-, Real- sowie Gesamtschulen und der Gymnasien des Bundeslandes NRW.

Keine Kirchenaustrittsgebühr für Jugendliche und sozial Schwache

Pressemitteilung vom 11.08.2008

Konfessionslosenverband fordert Aufklärung über Befreiungsmöglichkeiten

Als Konsequenz aus der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Kirchenaustrittsgebühr fordert der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten e.V. (IBKA) eine verbesserte Aufklärung über die Möglichkeiten einer Gebührenbefreiung. "Sozial Schwache und Jugendliche können bisher oft praktisch nicht aus der Kirche austreten, da sie selbst geringe Gebühren nicht aufbringen können und über Befreiungsmöglichkeiten nicht hinreichend aufgeklärt werden. Hier sehen wir dringenden Verbesserungsbedarf", sagte Rudolf Ladwig, Erster Vorsitzender des IBKA.

IBKA-NRW Sommerfest am Samstag, dem 06.09.08 in Köln

Anlässlich des zweijährigen Bestehens des nordrheinwestfälischen Landesverbandes richtet der IBKA NRW ein Sommerfest aus. Am Samstag, den 06.09.2008 sind alle Mitglieder, Freunde, Interessierte und Neugierige eingeladen in das:

Naturfreundehaus Köln Kalk

Rainer Ponitka

Porträtfoto Rainer PonitkaLandessprecher NRW

Jahrgang 1965.Mitglied im Landesvorstand seit 2006, seit 2008 Sprecher der AG Schule, seit 2011 Pressesprecher des IBKA. Herausgeber des Ratgebers „Konfessionslos in der Schule“.

Seit Dezember 2016 stellvertretendes Mitglied im WDR Rundfunkrat; entsendet vom IBKA NRW, dem Landesverband NRW des HVD sowie der Giordano-Bruno-Stiftung.

Gelernter Betriebsschlosser, von 1992 - 2005 Veranstaltungstechniker, Lichtdesigner und -operator, Eventmanager.

Ich bin grundsätzlich nicht religiös erzogen worden, kam aber dennoch oder gerade deswegen auf die Idee, mich für die strikte Trennung von Staat und Religion zu engagieren, als mein Sohn in der staatlichen Gemeinschafts-Grundschule von Kruzifixen, Gottesdiensten und Religionsunterricht belästigt werden sollte. Mir wurde klar, dass Konfessionslosigkeit allein nicht ausreicht, um ein selbstbestimmtes und von religiösem Einfluss befreites Leben führen zu können.

Ich trat dem IBKA bei, um mit Gleichgesinnten daran zu arbeiten. Für besonders wichtig halte ich öffentlichkeitswirksame Aktionen und Veranstaltungen - um die Vernunft nach vorne zu bringen.

So habe ich mein Fachwissen aus der Veranstaltungsbranche in der Planung und Durchführung von „Religionsfreien Zonen“ im Kölner Filmhauskino sowie bei der Gestaltung der internationalen atheistischen Conventions 2012 und 2015 einbringen dürfen.

Darüber hinaus wäre die seit 2006 erfolgreiche Arbeit des Teams „Landesvorstand NRW“ ohne die aktive Hilfe vieler Mitglieder und externer Unterstützer undenkbar !

Porträtfoto in hoher Auflösung, © Doris Ponitka

Kontakt zum IBKA Nordrhein-Westfalen

Landessprecher

Rainer Ponitka
Tilsiter Str. 3
51491 Overath

Tel.: +49 (0)2206 8673261
Fax: +49 (0)2206 9037940
Mobil: +49 (0)1523 4369383

E-Mail: nrwSpamschutzBitteEntfernen@ibka.org

Regionalverband Köln und Umland
Regionalbeauftragte Münster
Stellv. Regionalbeauftragter Münster
Regionalbeauftragter Ostwestfalen/Lippe
Beauftragter f. d. Städte Region Aachen
Regionalbeauftragter Ruhrgebiet