Regionalverband Köln und Umland

Landesverband NRW

Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

Köln

Kontakt zum IBKA Köln und Umland

Kontakt

Erol Akman
Gronauer Straße 28A
51063 Köln
Tel. 0157 83 35 44 03
E-Mail: koelnSpamschutzBitteEntfernen@ibka.org

Erol Akman

Porträtfoto Erol AkmanRegionalsprecher

Historiker, Jahrgang 1975.

Ich habe mich in meinem Studium mehrmals mit dem
Thema Kirche und Staat beschäftigt. Aber erst mit dem
Erscheinen der Publikation „Der Gotteswahn“ von Richard
Dawkins wurde mein Interesse bezüglich der
Religionen so richtig geweckt. Ich bezeichne mich
als militanter Atheist – also jemand, der mit bewusst
kämpferischem Engagement für seine naturalistische
Überzeugung eintritt.

Kölner Ketzer-Stammtisch im Juli 2010

Freitag, 16. Juli 2010 ab 19:00 Uhr im Monheimer Hof.

Veranstalter: IBKA Regionalverband Köln und Umland.

NRW Sommerfest 2010

Sommerfest 2009

Samstag, 26. Juni 2010
16:00 Uhr - 21:00 Uhr
Naturfreundehaus Köln Höhenhaus
Honschaftsstrasse 330, 51061 Köln.

Zum dritten Sommerfest des IBKA in NRW sind alle Interessierten herzlich eingeladen! Es gibt Informationen rund um die Tätigkeit des IBKA, einen Büchertisch, Enttaufungen und weitere Überraschungen.

Besonders freuen wir uns, Mr. Stuart Bechman, den Präsidenten der Atheist Alliance International (AAI), als Gast begrüßen zu dürfen.

Kölner Ketzer-Stammtisch im Mai 2010

Freitag, 21. Mai 2010 ab 19:00 Uhr im Monheimer Hof.

Veranstalter: IBKA Regionalverband Köln und Umland

Der Stammtisch findet in jedem ungeraden Kalendermonat (Mai, Juli, September, etc.) jeweils am dritten Freitag statt.

Der 'Monheimer Hof' befindet sich auf der Riehler Straße 231/Ecke Boltensternstraße im linksrheinischen Köln-Riehl (direkt neben dem Kölner Zoo).

Anmeldungen zum Stammtisch werden erbeten unter: koelnSpamschutzBitteEntfernen@ibka.org.

Staat der Kirche?

Veranstaltung mit Martin Budich

20. Mai 2010, 19:00 Uhr
Grüner Treff in 51465 Bergisch Gladbach, Paffrather Strasse 84

Kaum jemand spricht über die Bedeutung der Kirchen in der heutigen politischen Debatte. Und dies, obwohl es sich um zentrale Organisationen der immer noch christdemokratisch geprägten Bundesrepublik handelt.

1. Mai: Wir sind dabei!

Petra Daheim

Heumarkt 2010Zum dritten Mal in Folge war der Landesverband NRW mit einem Infostand bei der DGB Kundgebung zum 1. Mai auf dem Kölner Heumarkt vertreten. Bei bestem Wetter war der Standaufbau um 11.00 Uhr abgeschlossen, gerade rechtzeitig um die ersten Interessierten mit Infomaterial bedienen zu können.

Bis zum Eintreffen des Demonstrationszuges der Gewerkschaften gegen 12.30 Uhr ging es noch halbwegs ruhig zu und viele Fragen zum IBKA und zu unseren Positionen konnten ausführlich diskutiert werden.

Den Seinen gibt's der Herr vom Staat

Falko ten Bosch

Carsten Frerk"Den Seinen gibt's der Herr vom Staat", war das Motto des Vortrages von Dr. Carsten Frerk, zu dem die Regionalgruppe Köln-Bonn-Düsseldorf des Förderkreises der Giordano-Bruno-Stiftung und der Landesverband NRW des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten am 17. April 2010 in die "Alte Feuerwache" der Stadt Köln eingeladen hatte.

Mit gut 45 Interessierten war der Saal trotz des guten Biergartenwetters am Samstag abend bis auf wenige Plätze voll belegt.

Der Vortrag wurde eröffnet mit einer Geschichte über die Produkte eines Weltkonzerns. Dieser Konzern, welcher den Zuhörer von seiner Geburt bis zum Tode und über den Tod hinaus mit seinen Produkten, Institutionen und Tätigkeiten begleitet, nimmt mit gigantischen Geldsummen, Besitztümern und einmaligen Sonderrechten Einfluß auf alle Aspekte des menschlichen Lebens.

Jeder Zuhörer wusste natürlich, dass hier die Kirche bzw die beiden großen Kirchen in Deutschland gemeint waren.