Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

IBKA

Jörg Schnückel

Porträtfoto Jörg SchnückelStellvertretender Landessprecher

Jahrgang 1963.
Sohn katholischer Eltern.
Von der 5. bis zur 13. Klasse Waldorfschüler.
Zivildienst in einem Wohnheim für Brauereilehrlinge unter baptistischer Leitung.
Nach soviel Prägungsversuchen unterschiedlichster Obskuritätsgrade blieb mir nicht viel anderes übrig, als alles mit einem gesunden Mass an Skepsis zu betrachten. Der Anerkennung zum Wehrdienstverweigerer folgte der sofortige Kirchenaustritt.

Erlernte Berufe:
Selbstständiger Schmiedemeister und später selbstständiger Informatiktechniker.

Mein vorrangigstes Anliegen ist die Schaffung von Öffentlichkeit und einer Art Lobby für Menschen die "Oben ohne" auskommen, ferner liegt mir sehr daran, unsere Gesellschaft auf ein laizistisches Fundament zu hieven, aber das geht halt nicht alleine.

Informieren und aufklären – ja!
Missionieren – nein, denn Denken sollte schon jeder selbst!

NRW-Atheisten: Stärker nach Vorstandswahl

Pressemitteilung vom 30.06.2010

(Lindlar) Vergangenen Samstag wählte der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) in Nordrhein-Westfalen seinen Landesvorstand. Nach knapp vier Jahren im Amt wurde Rainer Ponitka mit überwältigender Mehrheit erneut zum Landessprecher gewählt.

Atheisten kritisieren geplante Imam-Ausbildung in Osnabrück

Eine kritische Stellungnahme des IBKA-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen zum geplanten Master-Studiengang für Imame in Osnabrück

11. Juni 2010

An der Universität in Osnabrück will die niedersächsische Landesregierung den bundesweit ersten Master-Studiengang für Imame einrichten. Damit würden die bereits existierende Ausbildung islamischer Religionslehrer und ein im Herbst beginnendes deutschsprachiges Weiterbildungsprogramm für Imame konsequent zu einem Institut für Islamische Theologie ausgebaut.

Der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) in Niedersachsen und Bremen kritisiert dieses Vorhaben.

Düsseldorfer Stammtisch im Juni 2010

Freitag, 4. Juni 2010 ab 19:00 Uhr im Paulaner am Kommödchen, Mutter-Ey-Str 1 in 40413 Düsseldorf.

Veranstalter: IBKA Landesverband NRW

Eingeladen sind alle an der Arbeit des IBKA Interessierten, ob Gottlose, Religionskritiker oder Gläubige. Anmeldungen werden erbeten an nrwSpamschutzBitteEntfernen@ibka.org.

Der Düsseldorfer Stammtisch findet jeweils am ersten Freitag eines geraden Monats (Juni, August, Oktober) statt.

Christian Szymanek

Beisitzer im Landesvorstand

Werner Gräsle Geboren 1984 in Hannover. Als Kind katholischer Eltern in Hannover, wo die Identifikation mit der Katholischen Kirche die Ausnahme darstellt, habe ich Religion nie als vereinende Kraft, oder als plausible Erklärung der Natur wahrgenommen.

Der 11. September 2001 machte mir klar, welche Sprengkraft in der Religion in der heutigen Zeit noch steckt. Auch die Staatsoberhäupter der westlichen Demokratien beriefen sich nach diesem Verbrechen auf ihre jeweiligen Götter und teilten die Welt ihrem schlecht begründeten Glauben entsprechend in Gut und Böse ein.

Nach der göttlichen Logik von Sünde und Erlösung werden die Menschenrechte immer wieder in Frage gestellt – Der heilige Zweck heiligt selbst die unheiligsten Mittel. Religionsfreiheit begegnet uns oft als die Freiheit, die eigenen Annahmen nicht geprüft und den eigenen Kultus aus Oberflächlichkeiten nicht als eben solchen dargestellt zu sehen.

Ich engagiere mich seit 2005 im Sinne der Genfer-Konventionen als ehrenamtlicher Sanitätshelfer beim Roten Kreuz. Für die säkulare Gesellschaft stehe ich auch politisch ein. 2013 kandidierte ich als Kreiswahlvorschlag im Wahlkreis 42 (Stadt Hannover II) für den Deutschen Bundestag.

IBKA Niedersachsen-Bremen: der Landesvorstand

Am Samstag, dem 27. März 2010 wurde der IBKA-Landesverband Niedersachsen-Bremen gegründet. Der amtierende Landesvorstand wurde am 1. April 2016 gewählt und stellt sich hier kurz vor.

Konstituierung eines Stammtisches im östlichen Ruhrgebiet

Jörg Schnückel und Christoph Lammers

KneipeFreitag den 23. April 2010, nacheinander trudeln sie ein, einzeln oder in kleinen Grüppchen, ganz normale Menschen, man kann ihnen nicht ansehen was sie im Schilde führen. Ihr Treffpunkt, "Die Kneipe im Bahnhof" im Kulturzentrum "Bahnhof Bochum-Langendreer". Es sind Menschen wie du und ich, der Student, der Pensionär, der Arzt, der Handwerker, von weiter weg und von "um die Ecke". Es müssen alles in allem so ungefähr 20 Interessierte sein.

Kontakt zum IBKA Niedersachsen-Bremen

Petra Bruns
IBKA e.V., Landessprecher Niedersachsen-Bremen
Bavenstedter Hauptstr 14
31135 Hildesheim

Telefon: +49-(0)
Mobil: +49-(0) 176 97645109

E-Mail: nds-hbSpamschutzBitteEntfernen@ibka.org

Konfessionslose gründen Landesverband Niedersachsen-Bremen

Pressemitteilung vom 28.03.2010

(Hannover) Der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) gründete am Samstag in Hannover einen Landesverband Niedersachsen-Bremen.

"Wir werden die Anliegen des konfessionslosen Bevölkerungsanteils in den Bundesländern Niedersachsen und Bremen vertreten", sagt der neugewählte Landessprecher Hans-Jürgen Rosin aus Hildesheim. "In erster Linie sind wir Ansprechpartner zu den Themen Bildung, Kirchenaustrittsgebühr und Subventionen des Landes an die Religionsgemeinschaften." Die Arbeitsgrundlage des Landesvorstandes seien hier der Politische Leitfaden sowie die Satzung des IBKA.

Weiter wurden in den Landesvorstand gewählt: Irene Nickel, Jens Stenzel, Andreas Dietz, Werner Gräsle und Dietmar Michalke.

IBKA in den Medien

Bayerische Staatszeitung: Das Kreuz mit der Ethik (07.07.2017)

Saarbrücker Zeitung: Wie sich nichtgläubige Gemeinschaften organisieren (18.06.2017)

Hessenschau: "Religion lenkt davon ab, die richtigen Dinge zu tun" (12.06.2017)

Radio Eins: Atheismus: Glücklich ohne Gott – Interview mit Regionalsprecherin Berlin-Brandenburg Silvia Kortmann (05.06.2017)

taz: Berlin, die Hauptstadt der Ungläubigen (26.05.2017)

HNA: Kommt Gott in die Hessische Verfassung? (16.02.2017)

az-online.de: Luther spaltet Meinungen: „Vertreten Religionskritik“ – Interview mit René Hartmann (25.01.2017)

Junge Welt: »Wir müssen den Mythos Luther abschaffen« – Gespräch mit Rainer Ponitka (01.11.2016)

Junge Welt: Atheisten und Konfessionslose ab Dezember im Rundfunkrat vertreten (04.08.2016)

Frankfurter Rundschau: Gott, was soll das? – Besuch beim Ketzer-Stammtisch Münster (25.07.2016)