Landesverband Niedersachsen-Bremen

Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

Niedersachsen-Bremen

Christian Szymanek

Beisitzer

Werner Gräsle Geboren 1984 in Hannover. Als Kind katholischer Eltern in Hannover, wo die Identifikation mit der Katholischen Kirche die Ausnahme darstellt, habe ich Religion nie als vereinende Kraft, oder als plausible Erklärung der Natur wahrgenommen.

Der 11. September 2001 machte mir klar, welche Sprengkraft in der Religion in der heutigen Zeit noch steckt. Auch die Staatsoberhäupter der westlichen Demokratien beriefen sich nach diesem Verbrechen auf ihre jeweiligen Götter und teilten die Welt ihrem schlecht begründeten Glauben entsprechend in Gut und Böse ein.

Dr. phil. Ingeborg Wirries

Stellvertretende Landessprecherin

Dr. Ingeborg Wirries Foto (c) Evelin Frerk

Wer, wie ich, um 1940 geboren wurde, rutschte da „einfach so“ rein: Taufe (katholisch) mit den üblichen Ritualen. Aber ich hatte Glück, und meine religiöse Sozialisation ist gründlich missglückt: In meinem Elternhaus wurde Liberalität und Humanität gelebt, jenseits von Kirche und Religion. Meine Gymnasialschulzeit verlief ebenfalls in recht offener Atmosphäre (z.B.: G.E. Lessings „Nathan der Weise“ gehörte zum Unterricht dazu).

Ich war bis zur Erreichung der Altersgrenze 2005 praktizierende Hauptschullehrerin in Hannover. Daneben war ich 18 Jahre lang Lehrbeauftragte an der Leibniz Universität Hannover und bin dort 2002 auch promoviert worden.

Seit Juni 2012 bin ich aktives Mitglied im IBKA und seit März 2014 stellvertretende Landessprecherin im Landesverband Niedersachsen-Bremen. Ich engagiere mich für die Ziele dieser politischen Organisation, weil ich die in der Bundesrepublik Deutschland vorfindliche Verfilzung zwischen Staat und Kirche unerträglich finde. Sie ist grundgesetzwidrig ( Artikel 140 des Grundgesetzes). Sie ist auch höchst ungesund für eine Demokratie und eine liberale Gesellschaft. Ebenso unerträglich ist, dass die sog. christlichen Kirchen sich zum Monopolanbieter im Bereich der Sozialeinrichtungen entwickeln konnten und ihren MitarbeiterInnen ihre religiösen Bedingungen aufzwingen können. Das passt nicht für eine plurale Gesellschaft. Es diskriminiert Andersdenkende. Diese Missstände zu beenden – dafür setze ich mich ein.

Fotografie (c) Evelin Frerk

Hans-Jürgen Rosin

Landessprecher

Hans-Jürgen Rosin Geboren am 21.06.1954. Durch meine streng religiösen Eltern wurde ich sehr einseitig erzogen. Allerdings kamen mir schon in der frühen Jugend Zweifel an deren Glauben und Überzeugung.

Als ich im Alter von 18 Jahren zu Hause auszog, distanzierte ich mich immer mehr von diesen religiösen Vorstellungen.

IBKA Niedersachsen-Bremen: der Landesvorstand

Am Samstag, dem 27. März 2010 wurde der IBKA-Landesverband Niedersachsen-Bremen gegründet. Im März 2014 wurde der amtierende Landesvorstand gewählt. Die Vorstandsmitglieder stellen sich auf diesen Seiten kurz vor.

Stellungnahme des IBKA-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen zum Schulprojekt des HVD in Bremen

Der IBKA-Landesverband in Niedersachsen und Bremen ist erfreut darüber, bereits wenige Tage nach seiner Gründung von Journalisten als Ansprechpartner in aktuellen Fragen angesehen zu werden.

Das humanistische Magazin wissenrockt.de stellt am 29. März 2010 einige programmatische Unterschiede zwischen dem Humanistischen Verband und dem Internationalen Bund der Konfessionslosen und Atheisten dar, sieht aber darin zu Unrecht einen konfrontativen Zusammenhang mit dem HVD-Projekt einer humanistischen Privatschule in Bremen, wozu der IBKA bislang noch gar nicht Stellung genommen hatte.

Kontakt zum IBKA Niedersachsen-Bremen

Hans-Jürgen Rosin
IBKA e.V., Landessprecher Niedersachsen-Bremen
Schlesierstr. 4
31139 Hildesheim

Telefon: +49-(0) 5121 2811570
Mobil: +49-(0) 151 16203110

E-Mail: nds-hbSpamschutzBitteEntfernen@ibka.org

Konfessionslose gründen Landesverband Niedersachsen-Bremen

Pressemitteilung vom 28.03.2010

(Hannover) Der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) gründete am Samstag in Hannover einen Landesverband Niedersachsen-Bremen.

"Wir werden die Anliegen des konfessionslosen Bevölkerungsanteils in den Bundesländern Niedersachsen und Bremen vertreten", sagt der neugewählte Landessprecher Hans-Jürgen Rosin aus Hildesheim. "In erster Linie sind wir Ansprechpartner zu den Themen Bildung, Kirchenaustrittsgebühr und Subventionen des Landes an die Religionsgemeinschaften." Die Arbeitsgrundlage des Landesvorstandes seien hier der Politische Leitfaden sowie die Satzung des IBKA.

Weiter wurden in den Landesvorstand gewählt: Irene Nickel, Jens Stenzel, Andreas Dietz, Werner Gräsle und Dietmar Michalke.