Regionalbeauftragte(r) Münsterland

Landesverband NRW

Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

Münster

Ketzerstammtisch Münster auf Deutschlandradio Kultur

Über den Ketzerstammtisch Münster wurde eine Reportage auf Deutschlandradio Kultur gesendet. Der Beitrag "Ketzer ohne Käfig" lässt sich auch als Podcast abrufen. Richtig ist übrigens Daniela Wakonigg, nicht Wokinegg.

Ketzerstammtisch Münster

Offene, lockere Gesprächsrunde für Atheisten, Agnostiker, Freidenker, Skeptiker und alle sonstigen religions- und kirchenkritischen Menschen.

Wann? Freitag, 11. Januar 2013, 19:00 Uhr (und jeden 2. Freitag im ungeraden Monat)
Wo? Diesmal ausnahmsweise in der Kulturkneipe F24, Frauenstraße 24, 48143 Münster.

Anmeldungen zum Stammtisch werden erbeten unter: muenster@ibka.org

Ketzerstammtisch Münster

Vortragsreihe „Religion, Recht und Politik“

Eine öffentliche Ringvorlesung des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ der Universität Münster befasst sich mit dem Verhältnis von Religion, Recht und Politik in der europäischen Rechtsgeschichte von der Spätantike bis zum Vormärz. Die Vortragsreihe findet vom 03.04.2012 bis zum 03.07.2012 dienstags 18:15 bis 19:45 Uhr im Hörsaal F2 des Fürstenberghauses (Domplatz 20-22, 48143 Münster) statt.

TV-Bericht über den Ketzerstammtisch Münster

Das Münsteraner Bürgerfernsehen open.web.tv hat einen Bericht über den Ketzerstammtisch gedreht. Das Video der Sendung "MS - Meine Stadt" ist online abrufbar. Zum Zeitpunkt 06:04 min beginnt der besagte Beitrag.

Religion ist kein Unterricht

Vortrag mit Diskussion zur Thematik “konfessionslose Schüler und Religionsunterricht / Religionsersatzunterricht an öffentlichen Schulen”

Am 02.12.2011 hielt Rainer Ponitka auf Einladung der IBKA-Regionalgruppe Münsterland in der Universität Münster den Vortrag 'Religion ist kein Unterricht'.

Rainer Ponitka

Rainer Ponitka ist Landessprecher NRW und Sprecher der AG Schule des IBKA. Der IBKA in Nordrhein-Westfalen berät nichtreligiöse Schüler, Eltern und Lehrer und unterstützt sie in der Wahrung ihrer Religionsfreiheit.

Religionsunterricht hat an deutschen Schulen eine Sonderstellung.
In diesem Fach findet nicht die Vermittlung von wissenschaftlichen Erkenntnissen über Religionen statt, sondern die Vermittlung von Glaubenssätzen einer bestimmten Religionsgemeinschaft als Wahrheit. Sozusagen eine staatlich finanzierte Mitgliederschulung einzelner Religionsgemeinschaften.

Ketzerstammtisch Münster

Offene, lockere Gesprächsrunde für Atheisten, Agnostiker, Freidenker, Skeptiker und alle sonstigen religions- und kirchenkritischen Menschen.

Wann? Fr, 11. November 2011, 19:00 Uhr (und jeden 2. Freitag im ungeraden Monat)
Wo? Café Malik, Hindenburgplatz 20, 48143 Münster.

Anmeldungen zum Stammtisch werden erbeten unter: muenster@ibka.org

Ketzerstammtisch Münster

Missbrauchsfall der katholischen Kirche in Münster

Die Meldungen über Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche reißen nicht ab: Ein katholischer Priester und langjähriger Seelsorger der Uniklinik Münster wird verdächtigt, sich 1996 an einem Minderjährigen vergangen zu haben. Bis zum Sommersemester 2010 war der Beschuldigte auch als Dozent an der Medizinischen Fakultät der Universität tätig.

Salafisten in Münster aktiv

Radikale Muslime sind auch in Münster präsent. Die sogenannten Salafisten, zu denen sich u.a. der Hassprediger Pierre Vogel bekennt, verteilen Flugblätter in der Ludgeristraße. Sie organisieren sich in dem von ihnen gegründeten Verein "Muslim aktiv".

Aufruf zum Buch-Boykott durch Münsteraner Bischof

Der Münsteraner Bischof Felix Genn kritisiert den neuen Roman "Dinge, die ich von ihm weiß" von Roland E. Koch. Die erfundene Erzählung dichtet Kardinal von Galen (1878-1946) eine Liebesbeziehung zu einer fiktiven Haushälterin an. Grund genug für den Bischof, zum Boykott aufzurufen: "Wenn Sie können, kaufen Sie solche Bücher nicht."

Schwulem Schützenkönig droht Disqualifikation

Ein trauriges Beispiel für die ausgrenzenden Moralvorstellungen katholischer Vereine und Organisationen findet sich zur Zeit in Münster: Der Schützenkönig Dirk Winter des Münsteraner Vereins St.-Wilhelmini-Kinderhaus soll nicht am Bundesschießen, für das er sich qualifiziert hat, teilnehmen dürfen - aufgrund seiner Homosexualität.