Kölner Ketzer-Stammtisch im November

Eindruck vom Ketzer-Stammtisch in KölnRainer Ponitka
Am 20. November fand der diesjährig letzte vom Regionalverband Köln und Umland des IBKA veranstaltete Ketzer-Stammtisch in Köln statt. Das zwanglose Konzept des geselligen Beisammenseins ging erneut auf und lockte zahlreiche Mitglieder wie an der Arbeit des IBKA Interessierte in den Monheimer Hof.

In der ersten Jahreshälfte 2010 sind folgende Stammtischtermine in Köln geplant:

  • Freitag, 15. Januar 2010
  • Freitag, 19. März 2010
  • Freitag, 21. Mai 2010
  • Freitag, 16. Juli 2010

Ketzer-Stammtisch in Münster

Daniela Wakonigg
Der zweite Münsteraner Ketzerstammtisch fand am Freitag, dem 13.11.2009 statt. Wie bereits beim ersten Ketzerstammtisch im September kamen die Interessierten auch diesmal wieder im Café Malik zu einer zwanglosen Runde mit interessierten und interessanten Gesprächen zusammen.

Durch die Berichterstattung in der lokalen Presse über das erste Ketzer-Treffen in der katholischen Hochburg Münster im September und Ankündigungen im Internet gab es neben den Teilnehmern des ersten Stammtischs diesmal auch neue und internationale Gesichter unter den Teilnehmern.

Peter Henkel: "Ach, der Himmel ist leer"

Veranstaltungsbericht der vom Regionalverband Freiburg des IBKA e.V. am 21.10.2009 mit Peter Henkel durchgeführten Lesung.

Eine ungehaltene Predigt

Peter Henkel bei der Lesung

Am 21. Oktober las Peter Henkel in Freiburg aus seinem Buch „Ach, der Himmel ist leer“. Wir zitieren hier eine Passage aus dem Schlusskapitel, der fiktiven Ansprache eines Atheisten, einer „ungehaltenen Predigt“, wie Henkel in einem schönen Wortspiel formuliert. Denn so ungehalten er in seiner Schrift bisweilen über die Borniertheit von Kirchenfürsten und beamteten Theologen urteilt, so verkneift er sich doch – sogar in dieser nicht gehaltenen Schlussansprache – den Ton des besserwisserischen Predigers. ( Autor: Michael Rux )

Veranstaltung: Sinnvolles Leben in einer sinnlosen Welt

Buchvorstellung: Franz. M. Wuketits - Darwins Kosmos

Franz M. WuketitsWo: Naturfreundehaus Köln-Kalk
Wann: Sonntag, 18. Oktober 2009, 17:00 Uhr
Eintritt: EUR 5.--

In seinem Vortrag wird Franz M. Wuketits zeigen, dass der Evolution selbst kein Sinn innewohnt, dass sie nicht zielgerichtet verläuft.
Kann man angesichts dieser "Sinnlosigkeit" in Darwins Kosmos die "Sinnfrage" stellen und welche Antworten lassen sich finden?
Auf die Antworten von Franz M. Wuketits, vorgetragen mit unverkennbarem Wiener Schmäh, darf der Zuhörer gespannt sein.

IBKA-Mitgliederversammlung: Konfessionslosenverband sieht sich im Aufwind

Steigende Mitgliederzahlen / Vorstand vergrößert

Pressemitteilung vom 29.09.2009

Seine Anliegen verstärkt in die Gesellschaft hineintragen möchte der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA). Dies war das Hauptthema der Mitgliederversammlung vom 25.-27. September 2009 in Köln.

"Der kontinuierliche Anstieg der Mitgliederzahlen zeigt, dass wir mit unserem Ansatz, nichtreligiöse Menschen politisch zu organisieren, auf dem richtigen Weg sind", sagte René Hartmann, Erster Vorsitzender des IBKA. Die Zahl der Mitglieder nahm innerhalb eines Jahres um über 20% zu. Auch in den Vorjahren konnte der IBKA ähnlich hohe Wachstumsraten verzeichnen.

Kirchenprivilegien in Deutschland: "Den Seinen gibt's der Herr vom Staat"

Veranstaltungsbericht der vom Regionalverband Freiburg des IBKA e.V. am 17.9.2009 mit René Hartmann durchgeführten Vortragsveranstaltung.

Publikum im Café Velo + Vortragender René Hartmann

Als Leitmotiv des Vortrags kann die unvollständige Trennung von Kirche und Staat in Deutschland benannt werden. Vorteile aus diesem Zustand haben nur die Kirchen, der Staat zieht immer den Kürzeren.