Karfreitag 2013: Heidenspass statt Höllenqual

Religionsfreie Zone im Kölner Filmhaus

Religionsfreie Zone

Am Freitag, 29. März 2013 lud der IBKA NRW im sechsten Jahr in Folge ab 18:00 Uhr zur 'Religionsfreien Zone' im Kölner Filmhaus.

Neben zwei Filmen, Informationen über die Arbeit des IBKA wurde die mobile Ent-Taufung angeboten, die sich seit 2008 eines regen Zuspruchs erfreut.
Interessierte konnten sich am Büchertisch des Alibri Verlages umsehen, des Aschaffenburger Forums für Utopie und Skepsis.

Ein ausführlicher Veranstaltungsbericht von Rainer Ponitka findet sich beim Humanistischen Pressedienst.

Ketzerstammtisch Münster

Offene, lockere Gesprächsrunde für Atheisten, Agnostiker, Freidenker, Skeptiker und alle sonstigen religions- und kirchenkritischen Menschen.

Wann? Fr, 13. Juli 2018, 19:00 Uhr (und an jedem 2. Freitag im ungeraden Monat)
Wo? Café Malik, Schlossplatz 44, 48143 Münster

Anmeldungen zum Stammtisch werden erbeten unter: muensterspamschutzbitteentfernen@ibka.org

1. Aktion 2013 in Hannover: „Kein Tanzverbot an Feiertagen!“

Die IBKA-Regionalgruppe Niedersachsen/Bremen hatte Anfang des Jahres beschlossen, in diesem Jahr verstärkt und regelmäßig öffentliche Präsenz in Hannover zu zeigen.

Der strategische Gedanke dahinter: „Wer sich nicht zeigt, wird auch nicht wahrgenommen – Wer nicht gesehen wird, existiert auch nicht – jedenfalls nicht in der breiteren öffentlichen Wahrnehmung!“.

Die beiden Ziele bei unseren Aktionen sind damit klar: Aufklärung über die „hinkende“ bzw. fehlende Trennung von Staat und Kirchen in der Bundesrepublik Deutschland und die Gewinnung von SympathisantInnen und Mitgliedern.

Aktive und Unterstützer bei bitterer Kälte auf dem Steintorplatz in Hannover

Kölner Stammtisch

Ab März gibt es wieder den Kölner Stammtisch.

Er findet statt am Freitag, 1. März 2013 ab 19:00 Uhr im Colonia Brauhaus, An der Schanz 2, 50735 Köln-Riehl. Das Colonia-Haus (AXA-Hochhaus) liegt weithin sichtbar an der Rheinuferstrasse zwischen Zoobrücke und Mülheimer Brücke. Gut zu erreichen mit der KVB Linie 18 Haltestelle Boltensternstraße.
Kostenfreie Parkplatze finden sich 100m vom Haus entfernt Richtung Mülheimer Brücke am "ZAK-Artistikzentrum".

Wir möchten gerne den Stammtisch ab sofort wieder regelmässig in jedem ungeraden Kalendermonat (März, Mai, Juli etc.) jeweils am ersten Freitag ausrichten und freuen uns über rege Beteiligung. Selbstverständlich sind auch Nichtmitglieder und Interessierte herzlich willkommen!

"Frauen sind eure Äcker" – Frauen im islamischen Recht

Autorenlesung und Diskussion

Arzu Tokerim zakk (Studio), Düsseldorf
Zentrum für Aktion,
Kultur und Kommunikation
Fichtenstraße 40
40233 Düsseldorf

Dienstag,
19. März 2013,
20 Uhr

Eintritt frei, Spende erwünscht

Der türkische Verfassungsrechtler Ilhan Arsel (1921-2010) zeigt in seinem Buch "Frauen sind eure Äcker" auf, wie das islamische Wertesystem ein friedliches Zusammenleben der Geschlechter behindert und Ungerechtigkeit zementiert. Aus dem Blickwinkel eines von humanistischen Werten durchdrungenen Bewusstseins stellt Ilhan Arsel die erniedrigende Rolle der Frau, wie sie durch den Koran und die Ideen Mohammeds festgeschrieben wird, dar.

Unterstützung für alternativen Gesetzentwurf zur Knaben-Beschneidung

Der IBKA unterstützt den alternativen Gesetzentwurf von über 50 Bundestagsabgeordneten zur Regelung der Knabenbeschneidung.

Der alternative Gesetzentwurf wird durch eine bundesweite Unterschriftenaktion gestützt.

Näheres dazu bei pro-kinderrechte.de.

Unterschriftenlisten zur Auslage bei Veranstaltungen stehen hier zum Download bereit.

Humanistischer Salon

nächstes Treffen des Düsseldorfer Aufklärungsdienstes (DA!)
am Di, 6. November um 20 Uhr
im Hinterzimmer des Safran's, Collenbachstr. 21, 40476 Düsseldorf-Derendorf
und weiterhin an jedem ersten Aufklärungs-Dienstag im Monat.

Wir diskutieren straff die drei aktuellsten Anliegen des DA!, und stellen Bücher 100% säkularer Autoren vor, dabei wird getrunken, gegessen und anschließend zunehmend formlos disputiert.

Jeder der kommt, ist somit wieder auf dem Laufenden, hat die Chance den Kurs des DA! mitzubestimmen und live mitzuerleben, wie unsere subversiv-humanen Attentate auf Düsseldorf gedeihen.

Interessierte, Neugierige sind immer herzlich eingeladen!

Kontakt: DA!