Von der Wiege ...

Hier geht es um konfessionsfreie Menschen die ihr Leben bei bestimmten Umbrüchen wie z.B. Erwachsenwerden, Hochzeiten, Tod durch Rituale begleiten möchten, dazu aber nicht die Dienste der Kirchen und damit der christlichen Ideologie in Anspruch nehmen möchten.

Papst Pius XII. und der Mord an den europäischen Juden

Als Hitler 6 Millionen Juden ermordete, schwieg der Papst. Um dieses Schweigen zu rechtfertigen, wurde mehrfach auf das Beispiel der Niederlande verwiesen. Dort hatte Bischof de Jong deutlich Stellung gegen die Deportationen bezogen. Angeblich verschlimmerte er damit die Situation der Juden im Lande. Bei genauerer Betrachtung stellt sich jedoch heraus, dass das Gegenteil der Fall war. Der Protest de Jongs konnte vielen Verfolgten das Leben retten und bewies so, dass das Schweigen des Papstes zum Holocaust die falsche Entscheidung war.

War Jesus verrückt?

Eine Untersuchung der geistigen Gesundheit Jesu.
War er verrückt?

Von Don Havis, San Mateo, Kalifornien. Erschienen in "Secular Nation" April-Juni 2001.

Das Erste, das über den Titel und Inhalt dieser Abhandlung gesagt werden kann, ist, dass irgendein Versuch absurd ist, vernünftige und genaue Feststellungen über die geistige Gesundheit einer Person zu machen, ob sie nun vor mehr als 2000 Jahren gelebt hat oder nicht.

Neuer Exorzismus-Fall?

Dem Mainzer Weihbischof Eisenbach wird vorgeworfen, unbefugt den sogenannten großen Exorzismus (Dämonenaustreibung) vorgenommen zu haben. Dabei soll es zu Körperverletzung und sexuellen Übergriffen gekommen sein. Ein Mainzer Ehepaar hat deswegen Strafanzeige gegen den Weihbischof erstattet, schreibt "Die Welt" in der Ausgabe vom 16. September.