Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

Religion als Brandbeschleuniger

Carsten Frerk

Carsten Frerk

Samstag, 23. Mai 2015 - 15:00 Uhr

Carsten Frerk ist der Autor der Bücher "Finanzen und Vermögen der Kirchen in Deutschland", "Caritas und Diakonie in Deutschland" sowie des "Violettbuch Kirchenfinanzen". Er leitet für den IBKA das Projekt "Kirchen als politische Akteure".

In seinem Vortrag "Religion als Brandbeschleuniger" wird er darstellen, dass es Kriege und Konflikte aus verschiedenen – ökonomischen, ethnischen, militärischen, historischen, expansiven - Gründen auf der Welt gibt. Kommt zu einem dieser Gründe noch eine religiöse "Beimischung" oder "Unterlegung" hinzu, dann ist nach den Erkenntnissen der Friedens- und Konfliktforschung dieser Konflikt besonders brutal und gewalttätig: Religion wirkt als "Brandbeschleuniger".

Beispiele rund um die Welt zeigen, dass es dabei nicht nur das Christentum ist, sondern alle drei abrahamitischen Religionen, neben dem Christentum also noch der Islam und das Judentum, die nach dem Prinzip des "Auge um Auge, Zahn um Zahn" handeln. Die katholische Kirche, die in Deutschland ungestraft als die "größte Verbrecherorganisation aller Zeiten" bezeichnet werden kann, und die evangelikalen Kirchen sind dabei mit ihren Missionswerken besonders aggressiv und weltweit die Wurzeln vielen Übels. Dafür nennt der Vortrag Beispiele.