Landesverband NRW

Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

Zweiter religionsfreier Stammtisch in Bochum

Jörg Schnückel

Am 28.5.2010 um 19:00 Uhr war es endlich wieder soweit, religionskritische und aufgeklärte Menschen trafen sich zu einer engagierten und konstruktiven Runde im Bahnhof Langendreer in Bochum.

Da viele neue Gesichter dabei waren (die Gesamtzahl der Anwesenden betrug trotz einiger Absagen aus terminlichen Gründen ca. 25), gab es gleich zu Anfang eine erneute kurze Vorstellungsrunde.

Im Anschluss wurde in einem demokratischen Wahlverfahren ein Name für unseren Interessenkreis ermittelt: „Religionsfrei im Revier“.

Ebenfalls wurde dieser Name als Internetadresse umgehend registriert und ist auch schon in einer vorübergehenden, provisorischen Version erreichbar.
Im Weiteren bildeten sich drei Arbeitsgruppen, die sich bereit erklärten, die Entwicklung und Gestaltung des Internetauftritts zu übernehmen; die Gestaltung eines Flyer- und eines Plakatentwurfes vorzubereiten; und eine AG, die sich darum bemühen wird, Veranstaltungen zu unserem gemeinsamen Schwerpunktthema zu organisieren.

Als da wären: Vorträge, Diskussionsrunden, gemeinsame Presse- und Filmauswertungen (aktuell werden sich Interessierte den Film „David Wants to Fly“ am 20. Juni um 17.45 Uhr im Kino „Endstation“ im Bahnhof-Langendreer ansehen und anschließend darüber diskutieren).

Nach etwa 2,5 Std. konstruktiven Arbeitens fanden noch gemütliche Plauschrunden im Foyer des Kinos, und für die, die Hunger hatten, in der „Kneipe im Bahnhof“ statt.

Die Letzten schleppten sich dann glücklich, aber erschöpft und müde, um ca. 0:30 Uhr vom Hof.

Wir freuen uns auf weitere kritisch denkende Mitstreiter und laden hiermit gerne jeden ein mitzumachen.
Der nächste Termin wird am 25.6.2010 um 19:00 wieder im „Bahnhof Langendreer“ stattfinden, im Folgenden setzen wir jeweils am 4. Freitag im Monat zur selben Uhrzeit unsere Arbeit fort.

Interessierte können sich an folgende Mail wenden: bdvs-jsSpamschutzBitteEntfernen@arcor.de.

Bericht über das erste Treffen