Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

Bericht Infostand am 1. Mai im Rahmen der Kundgebung des DGB

Infostand des Freiburger Regionalverbands am 1. Mai 2010 in der Freiburger City

Infostand 1. Mai RV Freiburg

Bereits um 9:15 Uhr trafen die ersten Aktiven des RV Freiburg auf dem Stühlinger Platz ein, um unseren Infostand, dieses Jahr zum ersten Mal mit Pavillon als Regenschutz, aufzubauen. Leider wurde uns ein wenig ansprechender Platz, etwas abseits zugewiesen, weshalb wir etwas später die Gelegenheit nutzten, an eine unbesetzte Stelle umzuziehen, die deutlich mehr von den Besuchern frequentiert wurde. Allerdings gaben wir uns damit noch nicht zufrieden, und so teilten wir unsere Flugblätter u.A. auch direkt vor dem Kirchenportal am Ende des Gottesdienstes aus.

Infostand 1. Mai RV Freiburg (1) Dies erweckte jedoch sehr schnell die Aufmerksamkeit eines Kirchenfunktionärs, der unsere Aktivisten des Platzes verwies, nicht ohne mit der Polizei gedroht zu haben. Davon keineswegs entmutigt, brachten wir ein paar Meter entfernt weiterhin unsere Informationen unters Volk. Trotz des verregneten Wetters dürften wir an diesem Tag einige Hundert Flugblätter verteilt haben. Besonderes Lob haben sich Irmgard und Michael verdient, die das mit großem Einsatz und einer guten Portion Charme bewerkstelligt haben.

Die Passanten, die unseren Stand besuchten, reagierten fast ausnahmslos positiv. Von „Gut, dass es euch gibt.“ bis „Wo kann ich unterschreiben?“ reichten die Reaktionen. Die Politprominenz machte sich dieses Jahr allerdings sehr rar. Immerhin konnte Ulrich von Kirchbach (Freiburgs Sozialbürgermeister) ein Flugblatt überreicht werden, und Stadträtin Ulrike Schubert (Unabhängige Liste) deckte sich an unserem Stand reichlich mit Infomaterial ein.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei unseren Mitgliedern, die trotz des ungemütlichen Wetters aufs Ausschlafen verzichtet, und ihre Zeit für diesen insgesamt sehr erfolgreichen 1. Mai investiert haben.

(Autor: Rainer Hercher)