Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

Tätigkeitsbericht des IBKA 2015

Internationale Konferenz

Das wichtigste Ereignis im Berichtszeitraum war die internationale atheistische Konferenz in Köln unter dem Motto „Give peace a chance“ mit Referenten aus Deutschland, den USA, Nigeria, der Schweiz, Irland, Frankreich, der Türkei, Großbritannien und Kroatien. Im Rahmen der Konferenz erfolgte die Verleihung des IBKA-Preises 'Sapio' an den Sänger und Evolutionsbiologen Greg Graffin.

Kirchenfinanzierung/Kirchensteuer

Anlässlich des Falles des Franzosen Thomas Bores, der in Deutschland wegen seiner katholischen Taufe als Kind Kirchensteuer zahlen musste, obwohl bei seiner Einreise keine Konfession angegeben hatte, fand eine gemeinsame Pressekonferenz von IBKA und Fédération Nationale de la Libre Pensée (FNLP) in Berlin statt mit Thomas Bores, Carsten Frerk, Claude Singer und Heinke Först auf dem Podium. In einer Pressemitteilung vom 06.03.2015 berichtete der IBKA über die Pressekonferenz.

Für das Magazin Idée Libre der FNLP verfasste der Erste Vorsitzende René Hartmann einen Artikel über die Kirchenfinanzen in Deutschland.

Selbstbestimmung

Der IBKA tritt ein für individuelle Selbstbestimmung, was die Selbstbestimmung über den eigenen Tod einschließt. Gemeinsam mit der Giordano-Bruno-Stiftung, der DGHS und weiteren Organisationen beteiligt sich der IBKA an dem Bündnis für ein selbstbestimmtes Lebensende sowie an der Kampagne „Letzte Hilfe“.

In einer Pressemitteilung vom 10.11.2015 „Bundestagsentscheidung zur Sterbehilfe missachtet Recht auf Selbstbestimmung“ kritisierte er die Entscheidung des Bundestags, geschäftsmäßige Sterbehilfe zum Straftatbestand zu machen.

Kirchlicher Lobbyismus

Der IBKA finanzierte eine Studie zum Thema Kirchlicher Lobbyismus, deren Ergebnisse am 10. November auf einer Pressekonferenz in Berlin vorgestellt wurden.

Schule

Mit Nachdruck tritt der IBKA ein für die weltanschauliche Neutralität der Schule. Auf diesem Gebiet ist eine eigene Arbeitsgemeinschaft (AG Schule) tätig. Diese erreichen immer wieder Anfragen von Schülern und Eltern, die sich mit religiös-weltanschaulicher Bevormundung konfrontiert sehen.

In einer Pressemitteilung vom 24.03.2015 „Atheisten: Kopftuch-Urteil kein Grund zum Jubeln“ warnte der IBA vor negativen Konsequenzen des Beschlusses des Bundesverfassungsgerichts zum islamischen Kopftuch an öffentlichen Schulen.

Weitere Aktivitäten

René Hartmann ist Mitglied im Board der Atheist Alliance International, in welcher der IBKA korporatives Mitglied ist. Im Auftrag der AAI besuchte er im März Säkularisten in Breslau und nahm an den Tagen des Atheismus in Warschau teil.

In einer Stellungnahme vom 14. November äußerte sich der Vorstand zu den islamistischen Anschlägen in Paris.

Der IBKA unterstützte eine Online-Petition gegen den § 166.

In einer Pressemitteilung vom 07.01.2015 „Pegida: Fremdenfeindlichkeit unter dem Deckmantel der Islamkritik“ kritisierte der IBKA die Pegida-Bewegung.

Im Zusammenhang mit der Mitgliederversammlung 2015 fand im Oktober in Frankfurt ein Science-Slam statt.

Die Regionalverbände und korporativen Mitglieder des IBKA führten eine Reihe von lokalen Aktionen durch. So gab es im Juni 2015 eine Demonstration in Hannover gegen den Loccumer Vertrag unter Beteiligung des Landesverbands Niedersachsen-Bremen, der auch mehrmals mit Infoständen öffentlich in Erscheinung trat. In Frankfurt fand ein säkularer Osterspaziergang unter Beteiligung des dortigen Landesverbands statt.

Ein eigener IBKA-Channel wurde auf YouTube eingerichtet, auf dem Videos von IBKA-Veranstaltungen veröffentlicht werden.

Archiv

Ein Mietvertrag über geeignete Räumlichkeiten in Dortmund-Huckarde ist abgeschlossen worden. Matierialien (hauptsächlich Bücher und Zeitschriften), die dem IBKA zum Großteil von einem Mitglied überlassen worden sind, sind dorthin transportiert worden. Die Materialien wurden gesichtet und katalogisiert. Die Mitgliederversammlung 2015 beschloss, die Räumlichkeiten zu kündigen und die Materialien einzulagern.

Entwicklung des Verbands

Zum Ende des Jahres 2015 zählte der IBKA über 1100 Mitglieder.
Ateizm Derneği (Türkei) wurde als korporatives Mitglied in den IBKA aufgenommen.