Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

Team Buskampagne erhält IBKA-Preis "Sapio 2012"

Preisverleihung im Kölner Comedia Theater

Am 26. Mai 2012 wird der IBKA-Preis "Sapio" an das "Team Buskampagne" verliehen. Stellvertretend für die siebenköpfige Gruppe wird der nicht dotierte Preis an Evelin Frerk, Peder Iblher, Philipp Möller und Carsten Frerk ab 20:00 Uhr im Grünen Saal des Kölner Comedia Theater übergeben.

Bus am Alexanderplatz
Foto © Evelin Frerk

Nachdem 2009 alle angefragten Verkehrsbetriebe den säkularen Werbespruch "Es gibt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keinen Gott" abgelehnt hatten, fiel die Entscheidung, einen Bus zu chartern und mit ihm eine dreiwöchige Deutschland-Tour zu unternehmen. Diese Aktion brachte den Initiatoren – aber auch allen unterstützenden Gruppen, Vereinen und Aktivisten – starke öffentliche Beachtung und führte zu mannigfaltigen Kooperationen innerhalb der Säkularen noch weit über die Buskampagne hinaus.

Der Preis

Der "Sapio" wurde erstmals am 11. Oktober 2008 verliehen.

Sapio 2008
Foto © Christian Brücker

Mit ihm zeichnet der IBKA Personen und Organisationen aus, die sich in herausragender Weise um

  • Weltanschauungsfreiheit, Selbstbestimmung und Toleranz
  • Trennung von Staat und Kirche
  • Förderung vernunftgeleiteten Denkens
  • Aufklärung über Wesen, Funktion, Strukturen und Herrschaftsansprüche von Religionen
  • nichtreligiöse pädagogische, soziale und kulturelle Angebote
  • humanitäre Hilfsmaßnahmen durch Nichtreligiöse

verdient gemacht haben.

Bisherige Preisträger:
2008 Shabana Rehman und Sigi Zimmerschied
2010 Oswalt Kolle
Der "Sapio" ist eine Guss-Skulptur des oberbayrischen Bildhauers Nikolaus Sanktjohanser und wurde von der GBS-Beirätin Assunta Tammelleo gestiftet.

Assunta Tammelleo
Foto © privat

Laudatio

Die Lobrede zu Ehren der Initiatoren der Buskampagne hält die langjährige Erste Vorsitzende des bfg München Assunta Tammelleo. Sie ist Initiatorin zahlreicher Veranstaltungen und Aktionen (u.a. der „Religionsfreie Zone München 2006“). Außerdem ist sie als ehrenamtliche Moderatorin für das Radio LoRa in München tätig und arbeitet als Korrespondentin des Humanistischen Pressedienstes (hpd).

Schraubenschlüssel am Bande - Preis des bfg München

Schraubenschlüssel am Band
Foto © bfg München

Im Rahmen des "Sapio 2012" verleiht der bfg München seinen "Schraubenschlüssel am Bande". Es handelt sich um einen satirischen Preis, der einer in der Öffentlichkeit reichlich bekannten Persönlichkeit zuerkannt wird, die aus Sicht des bfg München die aktuell größte lockere Schraube hat. Die bisherigen Preisträger sind: Prinzessin Gloria von Thurn und Taxis (2007), Norbert Geis (2008), Günther Jauch (2009) und Eva Herman (2010). Der diesjährige Preisträger wird auf der Veranstaltung bekannt gegeben, es bleibt also spannend.

Musikalisches Rahmenprogramm

Dan Barker wird Religionskritisches am Klavier vortragen.

Dan Barker
Foto © Dan Barker

Er ist ist Co-Präsident der Freedom From Religion Foundation, der größten Vereinigung von Atheisten und Agnostikern in den USA. Dan und seine Frau Annie Laurie Gaylor sind ebenfalls Co-Veranstalter im Freethought Radio. Dan ist Autor der Bücher „Godless: How an Evangelical Preacher Became one of America’s Leading Atheists“ und „The Good Atheist: Leading a Purpose Filled Life Without God“.

Moderation

Der Zauberer und Illusionskünstler Kai Abrell wird durch den Abend leiten. Als Zauberkünstler ist er seit langem für den ehrlich freundlichen und spontanen Umgang mit seinen Gästen bekannt. Genauso wird er auch als Conférencier die Redner vorstellen und die Ehrengäste begrüßen.

Kai Abrell
Foto © Kai Abrell

Kai Abrell ist kein Moderator im üblichen Sinne – Moderation heißt „Mäßigung“. Und im Ernstfall ist Kai Abrell nicht moderat, sondern ehrlich und direkt. Er freut sich richtig auf diesen Abend und wünscht auch Ihnen schon mal viel Spaß.

Anmeldung und Eintritt

Die Preisverleihung findet am Samstagabend der dreitägigen internationalen Konferenz "Perspektiven des Atheismus: national, regional, global" als eigenständige Veranstaltung statt. Eintrittskarten sind erhältlich gegen Anmeldung und Vorkasse bei:

IBKA
Sekretariat
Rainer Ponitka
eMail: info@ibka.org
Tel.: 02266/9015244
Fax: 02266/8059948

Eintritt: EUR 12,--
ermäßigt: EUR 9,--
Die Ermässigung gilt für Schüler, Studenten, Azubis, Zivil- und Wehrdienstleistende, Köln-Pass-Inhaber sowie Rollstuhlfahrer mit einer Begleitperson. Restkarten werden auch an der Abendkasse des IBKA vergeben. Im Eintrittspreis inbegriffen ist die Teilnahme am an die Preisverleihung anschliessenden Buffet.