NRW Sommerfest 2010

Sommerfest 2009

Samstag, 26. Juni 2010
16:00 Uhr - 21:00 Uhr
Naturfreundehaus Köln Höhenhaus
Honschaftsstrasse 330, 51061 Köln.

Zum dritten Sommerfest des IBKA in NRW sind alle Interessierten herzlich eingeladen! Es gibt Informationen rund um die Tätigkeit des IBKA, einen Büchertisch, Enttaufungen und weitere Überraschungen.

Besonders freuen wir uns, Mr. Stuart Bechman, den Präsidenten der Atheist Alliance International (AAI), als Gast begrüßen zu dürfen.

Zweiter religionsfreier Stammtisch in Bochum

Jörg Schnückel

Am 28.5.2010 um 19:00 Uhr war es endlich wieder soweit, religionskritische und aufgeklärte Menschen trafen sich zu einer engagierten und konstruktiven Runde im Bahnhof Langendreer in Bochum.

Da viele neue Gesichter dabei waren (die Gesamtzahl der Anwesenden betrug trotz einiger Absagen aus terminlichen Gründen ca. 25), gab es gleich zu Anfang eine erneute kurze Vorstellungsrunde.

Im Anschluss wurde in einem demokratischen Wahlverfahren ein Name für unseren Interessenkreis ermittelt: „Religionsfrei im Revier“.

Islam und Toleranz - Ist die Angst vor dem Islam begründet?

Bericht zum Vortrag von Dr. Josef Leifert (Dipl. Psych.) im InterCity Hotel Freiburg am 02.06.2010. Veranstalter war der IBKA Regionalverband Freiburg

Eingangs machte Josef Leifert klar, dass es ihm nicht um Glaubensfragen geht, sondern um eine kritische Auseinandersetzung mit Verhältnissen, Ereignissen und Problemen, die sich im Zusammenhang mit dem Islam ergeben. Dass der Islam tatsächlich begründete Angst auslösen kann, machte er deutlich durch Verweise auf die im Namen Allahs begangenen Terroranschläge sowie Drohungen gegen Schriftsteller und Künstler. Er betonte aber, dass Angst die Wahrnehmung vernebelt und niemals ein guter Ratgeber sein kann.

1. Mai: Wir sind dabei!

Petra Daheim

Heumarkt 2010Zum dritten Mal in Folge war der Landesverband NRW mit einem Infostand bei der DGB Kundgebung zum 1. Mai auf dem Kölner Heumarkt vertreten. Bei bestem Wetter war der Standaufbau um 11.00 Uhr abgeschlossen, gerade rechtzeitig um die ersten Interessierten mit Infomaterial bedienen zu können.

Bis zum Eintreffen des Demonstrationszuges der Gewerkschaften gegen 12.30 Uhr ging es noch halbwegs ruhig zu und viele Fragen zum IBKA und zu unseren Positionen konnten ausführlich diskutiert werden.

Bericht Infostand am 1. Mai im Rahmen der Kundgebung des DGB

Infostand des Freiburger Regionalverbands am 1. Mai 2010 in der Freiburger City

Infostand 1. Mai RV Freiburg

Bereits um 9:15 Uhr trafen die ersten Aktiven des RV Freiburg auf dem Stühlinger Platz ein, um unseren Infostand, dieses Jahr zum ersten Mal mit Pavillon als Regenschutz, aufzubauen. Leider wurde uns ein wenig ansprechender Platz, etwas abseits zugewiesen, weshalb wir etwas später die Gelegenheit nutzten, an eine unbesetzte Stelle umzuziehen, die deutlich mehr von den Besuchern frequentiert wurde. Allerdings gaben wir uns damit noch nicht zufrieden, und so teilten wir unsere Flugblätter u.A. auch direkt vor dem Kirchenportal am Ende des Gottesdienstes aus.

Konfessionslose gründen Landesverband Niedersachsen-Bremen

Pressemitteilung vom 28.03.2010

(Hannover) Der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) gründete am Samstag in Hannover einen Landesverband Niedersachsen-Bremen.

"Wir werden die Anliegen des konfessionslosen Bevölkerungsanteils in den Bundesländern Niedersachsen und Bremen vertreten", sagt der neugewählte Landessprecher Hans-Jürgen Rosin aus Hildesheim. "In erster Linie sind wir Ansprechpartner zu den Themen Bildung, Kirchenaustrittsgebühr und Subventionen des Landes an die Religionsgemeinschaften." Die Arbeitsgrundlage des Landesvorstandes seien hier der Politische Leitfaden sowie die Satzung des IBKA.

Weiter wurden in den Landesvorstand gewählt: Irene Nickel, Jens Stenzel, Andreas Dietz, Werner Gräsle und Dietmar Michalke.

Jesus Companies- Evangelikale in Deutschland

Bericht zum Vortrag von Felix Thiessen im InterCity Hotel Freiburg 21.04.2010
Veranstalter waren der IBKA Regionalverband Freiburg und die Jungen Atheisten

Der Vortrag, in welchem Felix Thiessen auch alle Multimedia Möglichkeiten wirkungsvoll ausnutzte, umfasste sowohl Geschichte, Statistik, Glaubensinhalte, Gemeindestruktur der Evangelikalen Verbände in Deutschland als auch deren Einfluss auf Politik und Medien. Als Resümee aus diesen Fakten warf Thiessen dann auch die Frage nach den Gefahren dieser Bewegung für Gesellschaft und Demokratie in Deutschland auf. Daran entzündete sich im Anschluss an den Vortrag dann auch eine teils heftig geführte Diskussion.