Ausgewählte Texte

Texte nach Themen

Regionen und AGs

Presse

Andere Informationsquellen

Diskussion

Über diese Seiten

IBKA: Erwin-Fischer-Preisverleihung an James Randi

Pressemitteilung vom 08.09.2004

Am 25. September 2004 geht der diesjährige Erwin-Fischer Preis des IBKA in einer öffentlichen Veranstaltung im Tagungshaus Siegesstr. 5 in Köln-Deutz an den Illusionisten und Ent-Zauberer James Randi (er entzauberte u.a. den "Löffelverbieger" Uri Geller). Die Preisverleihung ist in eine offene Tagung zum skeptischen Denken eingebettet, welche zusammen mit der Giordano-Bruno - Stiftung und der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V. (GWUP) durchgeführt wird.

Erwin-Fischer-Preisverleihung an den Ent-Zauberer James Randi, USA

Die öffentliche Festveranstaltung wird am Samstag, den 25. September 2004, 20.00 Uhr, im Saal ,Barcelona' des JH Tagungshauses Köln-Deutz, Siegesstr. 5, stattfinden.

James "The Amazing" Randi hat eine internationale Reputation als Illusionist und Entfesslungskünstler. Er ist jedoch auch als rastloser Entdecker und Entmystifizierer in Bezug auf paranormale und pseudowissenschaftliche Behauptungen bekannt und hat dies in zahlreichen Büchern und Veranstaltungen (z. T. auf DVD erhältlich) vertreten (www.randi.org).

Manche werden sich noch an spektakuläre TV-Auftritte des "Magiers" Uri Geller erinnern, der bereits in den siebziger Jahren vorgab, auf übernatürliche Weise Löffel verbiegen zu können - anscheinend ohne diese überhaupt zu berühren! Diese Performance wurde von dem professionellen Illusionisten Randi als bloßer optischer Trick entlarvt und entsprechend nachgeahmt. Dies hinderte die ARD nicht, am 17.11.2003 um 21.45 Uhr in einer neuen weitgehend unkritischen Sendereihe "Dimension PSI" den noch heute prosperierenden und von einer gläubigen Fan-Gemeinde verehrten "Magier" Uri Geller erneut zu präsentieren.

Randi veranstaltet so genannte "Lectures". Dies sind keine üblichen Zaubershows, aber sehr unterhaltende und aufklärende Veranstaltungen voller "Magie" - der Magie des vernünftigen Verstehens, wie die reale Welt funktioniert. Die Beispiele knüpfen direkt an Alltagserfahrungen des Publikums an. Ebenso vermag Randi es aber auch, die vermeintlich sensationellen invasiven Operationen philippinischer Wunderheiler am unbetäubten menschlichen Körper selbst vorzuführen.

1996 gründete James Randi eine Educational Foundation. Sie soll u.a. den skeptischen wissenschaftlichen Nachwuchs durch Schulungen und Preise fördern, in der Öffentlichkeit das Bewusstsein für die Konsequenzen unkritischer Annahme übernatürlicher Phänomene aufzeigen, die wissenschaftliche Methode gegenüber paranormalen Behauptungen zur Geltung bringen und Irrationalismuskritikern, welche ja die bekanntlich einträglichen Geschäfte stören könnten, Rechtsbeihilfe gegen Zensurangriffe von Esoterikern gewähren.

Um für ihre Ziele öffentliche Aufmerksamkeit zu gewinnen, hat die James Randi Educational Foundation ein Preisgeld von 1.000.000 Dollar für den Fall ausgesetzt, dass es den Behauptern paranormaler, übernatürlicher oder okkulter Phänomene gelänge, ihre Ansprüche auf "Macht" oder "Ereignis" unter wissenschaftlichen Testbedingungen luzide zu beweisen. Diese Herausforderung wurde bislang entweder nicht angenommen oder dem öffentlichen Bekenntnis einiger Esoteriker, sich dem stellen zu wollen, dann doch nicht Folge geleistet. Einige Wünschelrutengänger haben bereits bei den Vorgesprächen - über für beide Seiten verbindliche seriöse Testbedingungen - aufgegeben. Über das Stadium der Vortests ist bislang kein Esoteriker hinaus gekommen.

Ein Blick in Buchhandlungen zeigt, dass der Markt für Irrationalismus ("Esoterik") weiter rasch anwächst. Umso wichtiger ist es also, Aufklärung und Irrationalismuskritik zu fördern. Für die "Förderung vernunftgeleiteten Denkens" - eines der im Vereinszweck benannten Ziele - verleiht der IBKA e.V. den Erwin-Fischer-Preis 2004 an James Randi.

Die Laudatio auf James Randi hält Armado Sarma. Der 1955 in Kassel geborene Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik studierte am Indian Institut of Technology, Delhi, und an der Technischen Hochschule Darmstadt. Sein beruflicher Schwerpunkt liegt in der Telekommunikation, Internet Mobility und Software Engineering.

Amardeo Sarma ist Gründungsmitglied der GWUP (Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V., ) und dort als Geschäftsführer tätig. Zu seinen Schwerpunkten in der GWUP zählen: Methodik bei Untersuchungen, Turiner Grabtuch, Erdstrahlen und Wünschelruten, Homöopathie. Außerdem ist Sarma Mitglied des Exekutivkomitees von CSICOP (Committee for the Scientific Investigation of Claims of the Paranormal) und Vorsitzender von ECSO (European Council of Skeptical Organisations).

Dragan Pavlovic (Pressesprecher)

Weblinks

Erwin-Fischer - Preisverleihung

Über Erwin-Fischer

Webseite des Laudators 2004

Tagung "Wissen statt Glauben"

Mitveranstalter und Kooperationspartner der Tagung

Veröffentlichungen von James Randi in deutscher Sprache:

Lexikon der übersinnlichen Phänomene. Broschiert - 399 Seiten - Heyne. September 2001, ISBN: 3453188489

Veröffentlichungen von James Randi in englischer Sprache:

The Faith Healers. The paperback edition, 1989, by Prometheus. A hard-hitting exposure of the methods used by evangelists who claim to heal by divine touch.

The Mask of Nostradamus. The hardcover edition by Charles Scribner's, 1990. Biographical study of the legendary 16th-century seer who turns out to be a Renaissance con-man with secrets of his own that are revealed here.

An Encyclopedia of Claims, Frauds, and Hoaxes of the Occult and Supernatural. The hardcover 1995 edition by St. Martin's Press, New York. This is a comprehensive treatment of definitions, origin and terminology used by the occultists, parapsychologists and psychics, done from the sceptical point of view.

Conjuring. The St. Martin's Press 1992 hardcover edition. A comprehensive (320-page) historical, biographical treatment of conjuring and conjurors.

The Truth About Uri Geller. The paperback 1982 edition by Prometheus Books. The first in-depth critical examination of the claims made by and for a conjuror who professed genuine psychic abilities and even convinced a few scientists that such powers existed.

Flim-Flam! Psychics, ESP, Unicorns, and other Delusions. Paperback edition by Prometheus, 1982. A general examination of everything in the "paranormal" spectrum from ESP to UFOs.

Über den Internationalen Bund der Konfessionslosen und Atheisten e.V.:

Der IBKA versteht sich als Interessenvertretung des konfessionslosen Bevölkerungsteiles, der in Deutschland mittlerweile auf über 30% angewachsen ist. Wir setzen uns für die Verwirklichung des Verfassungsgebotes, der weltanschaulichen Neutralität des Staates, ein - in Deutschland, wie in Europa.

Der IBKA tritt ein für die allgemeinen Menschenrechte als unveräußerliche individuelle Rechte des einzelnen Menschen. Er wendet sich gegen Diskriminierungen aus religiösen oder weltanschaulichen Motiven. Zu diesem Zweck fordert er eine konsequente Trennung des staatlichen Bereichs von Kirchen, Religionen und Weltanschauungen.